Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Jungs im Bus
istockphoto.com/Wavebreakmedia

Bart ist Trend! Ob 3-Tage-Bart, Vollbart oder Schnurrbart – finde heraus, welcher Barttyp Du bist!

Auch 2017 wird wieder ganz schön bartastisch: Der Bart ist am Mann einfach nicht mehr wegzudenken. Die Barbershops sprießen aus der Erde wie Krokusse oder Tulpen und im Netz gibt es immer mehr Ratgeberseiten und Tutorials, auf denen sich der Mann von Welt zu Pflegeprodukten und Howto-Anleitungen inspirieren lassen kann. Denn eins steht fest: Wildwüchsige und ungepflegte Bärte sind und bleiben out – ein gepflegter Mann liegt hingegen weiterhin voll im Trend. Aber welcher Bart passt zu welchem Typ Mann? Eine Kurzhaarfrisur steht ja bekanntlich auch nicht jedem. Wir stellen Euch die angesagtesten Barttypen mit ihren Vor- und Nachteilen kurz vor – die Entscheidung dürfte Euch dann leichter fallen.

Der unangefochtene Liebling unter den Bärten: Sexy Dreitagebart

Nicht jeder hat das Glück, einen gleichmäßig gewachsenen Vollbart zu tragen: Hierzu zählen vor allem Männer mit dünnem oder unregelmäßigem Bartwuchs. Liebe zartbärtige Herren, schiebt es einfach auf die Gene Eurer Vorfahren und freut Euch darüber, dass Ihr zumindest den coolen Dreitagebart tragen könnt: Er ist nach wie vor das Must-have unter den Bärten – vor allem die Frauenwelt wird Euch dank Dreitagebart zu Füßen liegen. Geheimtipp für die Faulen unter Euch: Kleine Ungereimtheiten fallen bei dieser Bartvariante nicht so schnell auf.

Für Fleißige, Geduldige und Hipster: Rauschiger Vollbart

Den Vollbart 2017 trägt man jetzt mit deutlichen Konturen. Und zwar folgendermaßen: Rasiert unbedingt Haarausläufer an Hals und Wangen weg, bringt sie in Form und trimmt sie regelmäßig – für einen markanten Look. Besonders Trendige tragen den Vollbart am Kinn etwas länger oder stylen den Rauschebart unten breit und eckig. Fazit: Ein Vollbart braucht viel Pflege und Knowhow und kann schnell ungepflegt aussehen, deshalb gebt Euch Mühe! Tipp: Als Hipster von Welt kombiniert man den Vollbart übrigens mit einem mutigen Moustache – très chic.

Mann mt Schnauzbart
istockphoto.com/AleksandarNakic

Für Männer mit Charakter und Willensstärke: Kosmopolitischer Schnauzbart

Wer einen akkuraten Schnäuzer, Moustache oder Schnurrbart trägt, symbolisiert gleichzeitig die Ära des neuen Mannes: Ein Schnauzträger weiß genau, was er will, liebt einen kosmopolitischen Lifestyle und achtet penibelst auf sein Äußeres. Worüber Ihr Euch im Klaren sein müsst: Die Pflege dieser Bart-Art erfordert viel Aufmerksamkeit, Geduld und Akkuratesse. Da nicht alle Barthaare regelmäßig wachsen, muss der Schnäuzer jeden dritten Tag gestutzt werden. Nehmt eine Bartschneidemaschine oder eine Bartschere und schneidet immer nur das trockene Barthaar. Geheimtipp für samtweiches Barthaar: Schnappt Euch eine ganz normale Haarkur von Eurer Liebsten – so zaubert Ihr Geschmeidigkeit in das gestutzte Barthaar. Natürlich gibt es noch jede Menge andere Barttrends, die Ihr übrigens hier findet: Barttrends 2017 .

Und merkt Euch eins: Der Mann von heute achtet extrem auf sein Äußeres – Haar- und Bartpflege inklusive. Bei den Frauen werdet Ihr damit in jedem Fall punkten.


Barber Club
4 Produkte