Newsletter bestellen und Vorteile sichern!

Bartstyling Bart trimmen – für einen gepflegten Look

Bärte aller Art feiern seit einigen Jahren ihr Comeback. Ein Bart schließt ein seriöses Auftreten nicht aus. Im Gegenteil, er kann Deinen Typ und Deine Männlichkeit sogar unterstreichen. Voraussetzung? Ein bisschen Bartpflege und regelmäßiges Bart trimmen.

Du willst ein lässiges, aber gepflegtes Bartstyling? Ein Bartschneider hilft Dir, Deinen Bart zu trimmen. Mit ihm bringst Du Deinen Bart auf die gewünschte und vor allem gleichmäßige Länge. Und Du kannst feine Konturen ziehen, wodurch der Bart akkurater wirkt. Neben Trimmern und Langhaarschneidern gibt es auch Rasierapparate mit Trimm-Funktion. Wichtig ist, dass das Gerät auf verschiedene Schnittlängen einstellbar ist.

Mit diesen 4 Tipps fürs Bart trimmen machst Du aus Deinem Bart ein stylishes Asset.

1. Kommt Zeit, kommt Bart.

Beim Bart trimmen spielt Timing eine große Rolle. Bist Du dabei, Dir einen Vollbart wachsen zu lassen? Dann hast Du erst mal 4 Wochen Ruhe. So lange braucht Barthaar, um dicht genug zu sein, bevor Du mit einer Bartschere eine erste Kontur reinbringen. Nach weiteren 2 Wochen hat der Bart eine gute Länge. Nun solltest Du 2-mal die Woche Deinen Bart trimmen, um diese Baarthaare gleichmäßig zu halten. Dieser Turnus gilt auch für einen gepflegten 3-Tage-Bart.

2. Achtung, Basics!

Erst die Vorbereitung, dann Bart trimmen: Wenn Du Dein Gesicht regelmäßig einem Peeling unterziehst, vermeidest Du, dass Barthaare einwachsen. Diese eingewachsenen Haare erwischt der Trimmer nicht und es können sich Entzündungen bilden. Kämme außerdem die Barthaare in beide Richtungen, bevor Du die Maschine ansetzt. So stellst Du sicher, dass Du auch wirklich den kompletten Bart trimmst. Für ein einheitliches Ergebnis ohne Hautirritationen sorgen außerdem scharfe Klingen und geladene Akkus Deines Barttrimmers.

3. Zeige Kante!

Zum Bart trimmen gehört nicht nur das Stutzen des trockenen Bartes in Wuchsrichtung, sondern auch das Setzen von Outlines am Hals und auf den Backen. Die Flächen jenseits der Konturen solltest Du gründlich rasieren. So verleihst Du Deinem Bart Symmetrie und eine definierte Form. Lasse Dir von einem klassischen Barbier die Konturen vorgeben, dann kannst Du die Kanten leichter nachrasieren. Mit einem transparenten Rasiergel lassen sich die Konturen besonders präzise rasieren. Hast Du starke Brustbehaarung? Wirklich makellos wirkt Dein Bart, wenn sie ihn klar davon abgrenzen.

4. Reinige gründlich.

Wie bei der Rasur, gilt auch beim Bart trimmen: Je mehr Pflege, desto attraktiver das Ergebnis. Wasche deshalb Dein Gesicht auch nach dem Trimmen und befreie Dein Equipment von Bartstoppeln. So vermeidest Du lästige Pickel. Am leichtesten geht das Reinigen der Maschine natürlich, wenn der Scherenkopf mit Wasser abwaschbar ist. Kleiner Geheimtipp zum Thema Sauberkeit: Es gibt Rasierer, die beim Bart trimmen die Bartstoppel einsaugen. So glänzt auch das Waschbecken.

Rasur Richtige Männer zelebrieren Bartpflege

Bart und Bartpflege gehören einfach zusammen. Nur durch Bartpflege macht Dein Bart einen guten Eindruck. Deshalb gibt es für jeden Barttyp ganz spezielle Tipps in Sachen Bartpflege.

Bartpflege