Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Deo Stick

Deo-Arten Deo Stick – weil Männer gerne die Muskeln spielen lassen

Männer lassen ja bekanntlich gerne ab und an die Muskeln spielen. Müssen sie auch, denn um ihre sanfte Seite mit dem Deo Stick pflegen und unbeliebten Schweißgeruch beseitigen zu können, braucht es schon ein wenig Kraft.

Es gibt viele Deo-Arten zu denen Sie bei der Schweißbekämpfung greifen können. Sie allen bieten Schutz und Kontrolle in Sachen Schweiß. Neben Deo Roller oder Deo Spray gibt es auch den Deo Stick. Ob der Deo Stick zu Ihnen passt, ist Ihre eigene Entscheidung. Erfahren Sie mehr über Konsistenz und Anwendung des Deo Sticks.

Deo Stick: Schieben, drücken und drehen

Während Deo Spray und Deo Roller auf flüssiger Basis zudem für die nötige Erfrischung sorgen, widmet sich der Deo Stick ganz der Aufgabe, Schweißgeruch und feuchten Achseln vorzubeugen. Im Gegensatz zu seinen Kollegen besteht der Deo Stick aus einer festen Konsistenz und befeuchtet so nicht nur die betroffenen Körperstellen, sondern kommt direkt mit ihnen in Kontakt. Für die Anwendung muss die duftende Masse daher erst mit etwas Kraft und durch leichtes Schieben oder Drücken aufgetragen werden.

Deo Stick: Raue Schale und weicher Kern

Es gibt verschiedene Arten von Deo Sticks. Für besonders sensible Männer werden auch Deo Sticks in cremiger Form angeboten. Deo Sticks stehen Ihnen entweder als Antitranspirant oder als parfümiertes Köperpflegemittel zur Verfügung. Ein Antitranspirant als Deo-Stick beinhaltet schweißhemmender Substanzen, die überaktive Drüsen zuverlässig verschließen und verhindert dadurch über viele Stunden feuchte Flecken unter den Armen. Antibakterielle Inhaltsstoffe wie Alkohol oder Zink-Salze verhindern die Mischung von Schweiß mit Bakterien. Dadurch entstehen keine unangenehmen Gerüche. Parfüms kaschieren den Geruch.

Deo Stick: Der perfekte Begleiter

Allein auf Rückstände der duftenden Masse kurz nach dem Auftragen sollten Sie achten, denn Deo Sticks hinterlassen gerne einmal Flecken auf dem Hemd. Lassen Sie das Deo also gut trocknen, bevor Sie Ihr Hemd überwerfen. Wenden Sie den Deo Stick idealerweise direkt nach dem Duschen an und tragen Sie den erfrischenden Schutzfilm direkt auf die trocken geriebene Haut auf. Einmal täglich reicht für gewöhnlich.

Selbstverständlich können Sie im Verlauf des Tages auch noch einmal nachlegen, um sich zwischendurch wieder etwas erfrischter zu fühlen. Der Deo Stick passt in jede Tasche.

Trifft der Deo Stick nicht Ihren Geschmack? Vielleicht ist dann das Deo Spray oder der Deo Roller genau Ihr Ding. Erfahren Sie mehr über andere Deo-Arten, die speziell für die Anforderungen eines Mannes entwickelt wurden. Damit Sie immer 100% geben können ohne dabei ins Schwitzen zu kommen.