Newsletter bestellen und Vorteile sichern!

Tipps gegen Schwitzen Wie du dein Deo selbst herstellst

Antitranspirant oder Anti-Aluminium? Deodorants mit oder ohne Aluminiumsalze haben schon für viele schweißtreibende Diskussionen gesorgt. Wer künftig tiefer ins Deo-Business einsteigen will statt in hitzige Debatten, dem steht die Welt offen. Denn was viele nicht wissen: Du kannst dein Deo selbst herstellen.

Die Do-it-Yourself Frische für die Achsel

Deo Roller, Deo Stick, Deo Spray… es gibt dutzende Schweißhemmer. Einige verhindern einzig den Schweißgeruch, andere setzen einen Tick früher an und drosseln bereits die Schweißproduktion. Der eine bevorzugt das erfrischende Gefühl eines Sprays. Der andere mag die Trockenheit eines Roll-Ons. Und wieder ein anderer bevorzugt den Deo-Zerstäuber. Eine immer beliebtere Alternative am Freshness-Himmel lautet: Deo selbst herstellen, statt kaufen. Wie man Deos selbst herstellt? Wir zeigen es Dir.

Werde Dein Deo-Designer.

Mit dieser Anleitung zeigen wir Dir, wie Du Dein Deo selbst herstellst und König über Ihren Frischekick wirst. Schwierigkeitsgrad: einfach, Zeitaufwand: 5 Minuten, Haltbarkeit: ca. 1 Monat!

Was Du brauchen:

  • Flüssiges: 70 Milliliter abgekochtes Wasser im abgekühlten Zustand
  • Antibakterielles: 1 TL Natron. Das Hausmittelchen kannst Du z.B. in der Drogerie oder in der Apotheke erwerben. Es wirkt antibakteriell und verhindert so die Entstehung von Schweißgeruch ohne, wie beispielsweise Alkohol, auf der Haut zu brennen.
  • Duftendes: Entscheide selbst, wonach Du riechst. Mit dem Einsatz von Moschus dürften Dir die Frauen zu Füßen liegen. Zu den klassischen Herren-Duftnoten zählen außerdem Holz und diverse Gewürze. Hautverträgliche ätherische Öle, wie Sandelholz, Teebaum- oder Salbeiöl geben Deinem Deo die Duftnote, beugen Hautreizungen vor und wirken im Fall von Salbei und Limettenöl zusätzlich schweißhemmend.
  • Hilfreiches: Schale und Trichter zum Anrühren und Abfüllen der Bestandteile
  • Verpackungstechnisches: Eine Sprühflasche (erhältlich zum Beispiel in der Apotheke oder auch in diversen Online-Shops)

Die Mischung macht’s

Verrühre Natron und abgekochtes Wasser und gib nach Belieben 5-30 Tropfen ätherisches Öl hinzu, je nachdem, ob Du geruchsneutralere Deos oder stark parfümierte Deos bevorzugst. Fülle Dein Deo anschließend in die Sprühflasche ab. That’s it!

Tipp: Für die ideale Zusammensetzung lohnt es sich, das Deo der Eigenmarke kräftig vor jeder Nutzung zu schütteln, damit sich Öl und Natronwasser wieder neu vermischen.