Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Mann benutzt Deodorant

Tipps gegen Schwitzen Die Nacht bringt Sie ins Schwitzen? Fünf Tipps, um die Nacht cool zu überstehen

Das verschwitzte Shirt gehört bei Ihnen genauso zu einem typischen Morgen wie der nervige Wecker? Dann neigen Sie zu Nachtschweiß. Neben dem Flüssigkeitsverlust und der Gefahr, sich zu erkälten, führt ein stark verschwitztes Shirt in der Regel auch nicht zu innigen Umarmungen mit der Partnerin. Mit ein paar einfachen Tipps wird die Nacht für Sie nicht mehr zum Leistungssport.

Schweißfrei durch die Nacht

Leiden Sie unter dem so genannten Nachtschweiß, wachen Sie teilweise sogar davon auf – auch wenn weder die Schlafzimmertemperatur noch der Inhalt Ihrer Träume Anlass zur Sorge bieten. Grund für die nächtlichen Schweißausbrüche können unterschiedliche Faktoren sein. So können veränderte Schlafgewohnheiten, wie z.B. ein andere Umgebung, ein anderes Bett oder andere Bettwäsche, Nachtschweiß verursachen. Auch Stress kann dazu führen, dass Ihr hoher Puls und Ihre Gedanken Sie nicht schlafen lassen. Gerade bei Erkältungen oder der Grippe neigt man zu starkem Schwitzen. Doch auch schwerwiegende Krankheiten können einen starken nächtlichen Schweiß verursachen. Aufgrund der Vielfalt an möglichen Ursachen für Nachtschweiß, gibt es eine Menge an Dingen, die man tun kann, um die nächtlichen Schweißausbrüche zu bekämpfen.

Praktische Tipps gegen das Schwitzen in der Nacht

  • Alkohol und Nikotin sind die größten Feinde des gesundes Schlafes und die besten Freunde des Nachtschweißes. Vor allen Dingen sollten Sie direkt vor dem Zubettgehen darauf achten, kein Alkohol zu trinken und keine Zigaretten zu rauchen. Lunge und Leber werden es Ihnen danken.
  • Viel Wasser wirkt hingegen Wunder und tut nebenbei auch was für Ihre Haut.
  • Auch scharfes und fettiges Essen bewirkt einen unruhigen Schlaf und eine verschwitzte Nacht. Das Gefühl, einen Stein im Bauch liegen zu haben, kennt wohl jeder. Gefallen tut es keinem. Aber es schmeckt halt so gut.
  • Wer sich tagsüber viel bewegt, ist abends auch körperlich müde. Also rauf aufs Laufband!
  • Eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Nachtschweiß spielt die Schlafhygiene. Sorgen Sie für eine gute Luft von 16 bis 18 Grad bevor Sie sich schlafen legen und passen Sie sowohl Ihre Bettdecke als auch Ihre Kleidung der Jahreszeit an.
  • Entspannen Sie sich ganz bewusst vor dem Schlafen mit einem Spaziergang oder einem guten Buch. Der geliebte Fernseher wirkt zwar verlockend, ist aber für die Qualität des Schlafes nicht unbedingt förderlich.
Mann im Pulli
  1. Men-Expert-Deodorant-Sensitive-Comfort-96h-Anti-Transpirant-Deo-Roll-On
  2. Men-Expert-Deodorant-Sensitive-Comfort-96h-Anti-Transpirant-Deo-Spray

Deos gegen Schweißausbrüche in der Nacht

Am Tag wünscht man sich den Frische-Kick, in der Nacht einen beruhigenden Schutz, der die Körpertemperatur reguliert und damit den Nachtschweiß umgeht. Das Anti Transpirant-Deo für sensible Haut beruhigt, sorgt für einen 48 Stunden-Schutz in Sachen Schwitzen und bringt Sie so hoffentlich trocken durch die Nacht.