Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Schweißgeruch vorbeugen

Tipps gegen Schwitzen Stay cool! Diese Deos bringen Sie nicht ins Schwitzen

Um der Sommer-Hitze etwas entgegen zu setzen, sind Eis und ein kühles Fußbad ja schön und gut, aber was hilft wirklich und beugt peinlichen Schweißflecken vor? Wir haben da was.

Mann duscht sich

Schweißgeruch trotz Körperpflege

Bemerkt man bei dem Nebenmann in der Bahn oder beim Arbeitskollegen im Büro einen starken Körpergeruch ist dieser oft auf Schweiß zurückzuführen. Der erste Gedanke: eine normale Körperpflege sollte die Entstehung von Schweißgeruch verhindern oder zumindest minimieren. Doch nicht immer hilft eine ausführliche Körperpflege, um den Schweißgeruch zu eliminieren.

Antitranspirant-Deos gegen Schweißflecken

Schweiß ist zunächst geruchlos. Der Schweißgeruch entsteht durch das Zersetzen des Schweißes durch Bakterien. Ein Antitranspirant-Deo schützt vor Schweißbildung und beugt Schweißgeruch vor. Die enthaltenen Aluminiumsalze verengen die Schweißdrüsen. So sondern die Drüsen weniger Flüssigkeit ab und dem Schweißgeruch kann vorgebeugt werden. Die Anwendung eines Antitranspirant-Deos erschließt sich die Haut neue Hautflächen, die mehr Kühlwirkung versprechen. So kommt es trotz der Verengung der Schweißdrüsen zur Regulierung der Körpertemperatur. Tipp: Saunagänge können Wunder wirken. Je mehr Schweiß gezielt über die Drüsen verloren geht, desto einfacher kann man unangenehmen Schweißgeruch vorbeugen.

Mann trinkt Whiskey

Die inneren Werte zählen

Neben äußeren Anwendungen spielen auch die Dinge eine Rolle, die wir zu uns nehmen. So sollten Knoblauch und Zwiebeln nicht unbedingt in jedem Ihrer Essen zu finden sein. Die Ausdünstungen führen dazu, dass die Menschen in Ihrem Umfeld riechen können, was Sie zu sich genommen haben. Der langfristige Verzicht auf Alkohol und Nikotin kann sich ebenfalls positiv auf unseren Körpergeruch auswirken, da keine Giftstoffe vom Körper ausgeschieden werden müssen.