Gepflegte Haut Männer Gesichtspflege für normale Männerhaut

Wenn Du eine normale Männerhaut besitzt, dann kannst Du Dich auf alle Fälle glücklich schätzen. Dennoch solltest Du in puncto Gesichtspflege einige Dinge beachten, damit es so lange wie möglich auch dabei bleibt.

Auch normale Männerhaut braucht außergewöhnliche Gesichtspflege

Im Gegensatz zur fettiger oder sensibler Haut ist die normale Männerhaut relativ pflegeleicht. Klingt nach mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens? Nicht ganz. Bei fehlender Zuwendung kann selbst die anspruchsloseste Schutzschicht irgendwann zur Problemzone werden. Wenn Du auch in ein paar Jahren noch so frisch aussehen willst, solltest Du ein paar wichtige Pflegetipps beachten – von der Reinigung bis hin zur Geschichtspflege für normale Haut.

Tipp – Nr. 1: Disziplin bei der Gesichtspflege für normale Haut

Einem normalen Hauttyp kannst Du sofort ansehen, dass hier einfach alles stimmt: Die Talgdrüsen arbeiten ausgeglichen, juckende Reize sucht man vergeblich und auch trockene Stellen sind kaum zu finden. Und damit das auch so bleibt, solltest Du Deinem natürlichen Schutzmantel eine regelmäßige Gesichtspflege gönnen – sei es durch eine sanfte Gesichtsreinigung oder feuchtigkeitsspendende Lotions. Denn nur so stellst Du sicher, dass aus dem frischen Look nicht doch noch ein Problem wird. Integriere die Gesichtspflege also in Deine Pflegeroutine.

Tipp – Nr. 2: Abgestimmte Gesichtsreinigung für normale Haut

Auch die normale Männerhaut sollte täglich vom alltäglichen Schmutz, Schuppen oder überschüssigem Talg befreit werden – sei es nun abends oder morgens. Nutze hierfür idealerweise eine Reinigungsmilch und einmal wöchentlich ein sanftes Peeling. Auch eine gründliche Gesichtsreinigung befreit Poren von Hautunreinheiten und beugt so der Entstehung von Pickeln oder Entzündungen vor.

Tipp – Nr. 3: Geschmeidige Gesichtspflege für normale Haut

Gegen das spannende Gefühl nach einer gründlichen Gesichtsreinigung helfen unter anderem Cremes oder Lotionen auf Wasser-Öl-Basis oder mit einem hohem Glycerin- oder Urea-Anteil. Diese geben Deiner Haut die nötige Feuchtigkeit zurück und sorgen für ein angenehm geschmeidiges und glattes Hautgefühl. Du solltest Teil Deiner Gesichtspflege sein. Reagiert ihr Schutzmantel nach einer Rasur doch einmal etwas empfindlicher, versprechen kühlende Hautgels Linderung. Verwende für die Gesichtspflege möglichst keine zu fettigen Cremes, da diese die Poren nur unnötig verstopfen können und im schlimmsten Fall sogar Entzündungen oder Hautunreinheiten begünstigen können.

Tipp – Nr. 4: Richtig rasiert ist halb gepflegt

Egal ob Nassrasur oder per Rasierapparat – auch die sonst so pflegeleichte normale Männerhaut reagiert irritiert auf mechanische Eingriffe von außen. Wenn Du Deinen 3-Tage-Bart also wieder einmal gestutzt haben, solltest Du Deine Haut danach erst einmal zur Ruhe kommen lassen. Verwende für die Gesichtspflege daher möglichst nur sanfte Lotions oder kühlende Gels. Noch ein Tipp: Wasche die Barthaare vor der Rasur und lass die Feuchtigkeit gut einziehen, um so den Bart und auch die Haut geschmeidiger zu machen.