Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Mann pflegt seine unreine Haut mit einer Gesichtscreme.

Gepflegte Haut Männer Aus unrein mach’ rein!

Nicht nur Teenager leiden unter unreiner Haut, Akne oder kleinen Mittessern. Auch mancher erwachsener Mann kennt das Problem der unreinen Haut. Dass die Haut mit Unreinheiten reagiert, kann diverse Ursachen haben. Umso wichtiger: die richtigen Pflege-Produkte.

Mann trocknet sein gepflegtes Gesicht mit einem Handtuch ab.

Männerhaut ist nicht gleich Frauenhaut!

Viele Männer greifen im Bad zu der Gesichtspflege der Partnerin. Creme ist schließlich Creme – so die Annahme. Die Konsequenz: irritierte Haut und eine Pflege, die die falschen Bedürfnisse befriedigt. Die Gesichtshaut der Männer unterscheidet sich in einigen Punkten von der der Frauen. Durch den hohen Wasserhaushalt und die Kollagenfasern der männlichen Haut erscheint ein Männergesicht in der Regel frischer und straffer als manches Frauengesicht. Die Männerhaut ist um bis zu 0,2 Millimeter dicker als die Haut bei Frauen und produziert 30 Prozent mehr Talg. Die Folge sind große Poren und unreine Haut, die vor allen Dingen durch die Talgproduktion entstehen. Umso wichtiger ist eine Pflege für unreine Haut mit jeder Menge Feuchtigkeit, aber wenig Fett, um die Poren nicht unnötig zu verstopfen. Frauen leiden in der Regel weniger unter unreiner Haut und mehr unter trockener und sensibler Haut und benötigen eine leicht fettende Creme.

Tipp – Nr. 1: In wenigen Schritten zur reinen Haut

Eignen Sie sich einen guten Lebensstil an. Viel Schlaf, eine ausgewogene Ernährung, viel Wasser und wenig Alkohol und Nikotin wirken sich positiv auf das Hautbild aus und vermeiden an der einen oder anderen Stelle unreine Haut. Auch viel Bewegung an der frischen Luft wirkt der Austrocknung der Haut entgegen. Heizungsluft oder Klimaanlagen bewirken, dass die unreine Haut mehr Talg als nötig produziert.

Mann trägt sein Fahrrad auf der Schulter.
Pure Power Tägliche Kohle-Reinigung Anti-Hautunreinheiten

Tipp – Nr. 2: Mit Kohle gegen unreine Haut

Die tägliche Reinigung der Haut ist ein Muss. So wird der über die Nacht oder den Tag aufgenommene Schmutz bzw. Schweiß abgetragen. Im Anschluss die unreine Haut sanft abtrocknen. 1 bis 2 Mal pro Woche kann die Haut zusätzlich gepeelt werden, um abgestorbene Zellen zu entfernen.

Tipp – Nr. 3: Feuchtigkeit mildert unreine Haut

Entgegen der Meinung unreine Haut bekämpfe man am besten mit austrocknendem Gesichtswasser, das der Haut die Feuchtigkeit entzieht, ist es wichtig, der Haut mittels einer Feuchtigkeitscreme, Widerstandskraft zu verleihen. Insbesondere Gesichtscremes für sensible Haut versorgen die Haut mit der Feuchtigkeit, die sie braucht, um zu strahlen. Trocknet unreine Haut aus, entwickelt sie in Folge vermehrt Talg. Was wiederum zu Unreinheiten führt.

Pure Power Feuchtigkeitspflege Anti-Hautunreinheiten

Handelt es sich bei den Unreinheiten Ihrer Haut um schmerzhafte Entzündungen oder können Sie trotz Pflege keine Verbesserung darstellen, sollten Sie einen Dermatologen konsultieren, der Sie dahingehend berät.