Newsletter bestellen und Vorteile sichern!

Mitesser Tipps, wie Du sie schnell loswirst

Junger Mann steht vor dem Spiegel und macht ein Selfie

Mitesser sind Dein ständiger Begleiter? Nervig! Dann fühlen sich die kleinen Punkte bei Dir anscheinend besonders wohl. Warum? Weil Du offensichtlich zu fettiger Haut neigst, die einerseits Feuchtigkeit braucht, andererseits aber zu viel Talg produziert. Das aber auch immer alles so kompliziert sein muss... . Wir sagen Dir, was Du gegen Mitesser tun kannst.

Junger Mann drückt Mitesser am Kinn mit Wattepad aus

Unreine Haut: Mitesser richtig entfernen

Mitesser zu entfernen sieht auf den ersten Blick leichter aus als einem fiesen, großen Eiterpickel das Ende zu setzen. Es ist ja schließlich nur ein winzig kleiner Punkt, der sich insbesondere im Nasen-Kinn-Bereich gerne einnistet. Ausgerechnet da, wo man so schlecht drankommt mit den Fingern. Apropos: Mit den Fingern wie wild im Gesicht herumzufummeln ist mehr als kontraproduktiv. Denn auch wenn Du zu denen zählst, die ein Hygiene-Handgel ihr Eigen nennen dürfen, befinden sich an unseren Händen immer jede Menge Keime, die dafür sorgen, dass sich der Mitesser entzündet.

Um den Mitesser wirklich richtig zu erwischen, ist es wichtig, dass Du den Mitesser ausdrückst wie ein echter Pro. Alles, was Du dafür brauchst:

  • Eine Dusche, unter der Du warm duschst und damit dafür sorgst, dass sich Deine Poren öffnen.

  • SAUBERE Hände, mit denen Du den Pickel selbst NICHT anfasst. Die Hände sind lediglich dafür da den Pickel von außen zu bearbeiten, um den überschüssigen Talg herauszubefördern.

  • Alternativ kannst Du Dich für die so genannten Stripes entscheiden. Auch sie helfen schnell und schmerzfrei.

  • Egal, was Du tust, um eine tägliche Hygiene-Routine kommst Du nicht drum herum. Wenn Du die Mitesser endgültig aus Deinem Leben verbannen willst, sollten Cleanser und Moisturizer einen festen Platz in Deinem Badezimmerschrank haben. Dein Gesicht und die Ladies werden es Dir danken.