Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Frau streicht jungem Mann mit der Hand übers Gesicht

Mitesser – Was tun? Mitesser entfernen – aber richtig: Do’s und Don’ts beim Mitesser entfernen

Sie sind schwer loszuwerden und können richtig nervig sein. Nein, wir reden hier nicht von kleinen Schwestern oder Ex-Freundinnen, sondern von Mitessern. Nur was gibt es zu beachten, wenn man Mitesser entfernen möchte?

Mitesser Ausdrücken: So klappt’s

Du schaust in den Spiegel und entdeckst die schwarzen kleinen Punkte vor allem auf der Stirn und auf der Nase. Kein Wunder, Mitesser fühlen sich besonders in der T-Zone wohl. Du drückst wild drauflos und gehst sie wie Pickel an. Dabei solltest Du beim Mitesser entfernen die Finger aus dem Spiel lassen und lieber einen Mitesser-Quetscher aus der Apotheke zur Hand nehmen. Mit der Schlaufe des Komedomen-/Mitesser-Quetschers kannst du präziser und vor allem hygienischer die Mitesser entfernen. So vermeidest Du, dass weitere Bakterien in den Mitesser kommen und die Wunde sich entzündet. Nach dem Mitesser entfernen ist es auf jeden Fall wichtig, dass die Haut schonend aber gründlich gereinigt wird. Am besten eignen sich hier Reinigungsprodukte speziell gegen Hautunreinheiten.

Mitesser Pflaster als Lösung?

Beim Mitesser entfernen greifen viele Leute zu Mitesser Pflastern. Die Pflaster gibt es sowohl für die Stirnregion als auch für die Nase. Aber Vorsicht, die Mitesser Pflaster eignen sich nicht für jeden. Wenn Du empfindliche, trockene oder zu Akne neigende Haut hast, solltest Du zum Mitesser entfernen besser die Finger von den Mitesser Pflastern lassen. Sie könnten Deine Haut unnötig irritieren und reizen, sodass die Mitesser sich entzünden. Aua!

Peelings gegen Mitesser? Ja! Peelings gegen Pickel? Nein!

Um Mitesser zu entfernen, bieten sich Peelings an. Sie enthalten Mikrokügelchen aus Silikon, Pulver von rotem Reis oder Salz und reiben abgestorbene Hautschuppen sanft ab. Sie fördern die Durchblutung, reinigen die Haut porentief und sorgen on top auch noch für weichere Haut. Beim Mitesser entfernen sind sie hilfreich. Wenn du allerdings entzündende Pickel hast, solltest Du um Peelings mit Salz einen Bogen machen und zu anderen Hilfsmitteln greifen.

Hand mit Reinigungspeeling

Mitesser entfernen: Dont’ touch!

Sowohl bei Pickeln als auch bei Mitessern gilt: Don’t touch. Auch wenn wir dazu neigen ab und an unnötiger Weise unser Gesicht zu betatschen, sollten wir uns zusammenreißen. Die Konsequenz tut nicht nur weh, sondern sieht auch noch echt doof aus. Tag für Tag fassen wir alle möglichen Alltagsgegenstände an. An sich kommt unser Immunsystem gut damit zurecht. Unsere Gesichtshaut aber reagiert mit Unreinheiten.

Pure Power Tägliche Kohle-Reinigung Anti-Hautunreinheiten

Dauerhaft Mitesser entfernen

Das A und O beim erfolgreichen Mitesser entfernen ist die tägliche Gesichtsreinigung. Wenn Du zu unreiner Haut mit Pickeln und Mitessern neigst, solltest Du morgens und abends Dein Gesicht reinigen. Besonders wirkungsvoll um Mitessern vorzubeugen sind Reinigungsprodukte mit Kohle. Sie befreien Deine Haut von Schmutz und Bakterien und bekämpfen verstopfte Poren, Mitesser und fettige Haut.