Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Junger Mann stylt sich seine Haare

Geheimrats­ecken Geheimratsecken mit 20: Das kann helfen

Geheimratsecken sind keine Frage des Alters. Das Ausfallen der Haare am Haaransatz beginnt oft bei Männern zwischen 20 und 30 Jahren. Häufig handelt es sich hierbei um die ersten Anzeichen von erblich bzw. hormonell bedingtem Haarausfall.

Geheimratsecken: mögliche Ursachen

Geheimratsecken mit 20 sind mitunter erblich bzw. hormonell bedingt. Eine Ursache ist die Sensibilität der Haarfollikel gegenüber dem Hormon Dihydrotestosteron. Hierbei handelt es sich um die Veranlagung zur Überempfindlichkeit. In diesem Fall verkürzen sich die Haarwuchszyklen bis hin zum völligen Stillstand. Einige Experten benennen auch Stress und Anspannung als einen Grund für die Entstehung von Geheimratsecken mit 20. In diesem Fall geht die Anspannung in die Kopfhautmuskulatur, was bewirkt, dass das Blut nicht mehr ungehindert fließen kann und so die Nährstoffe nicht an die Follikel gelangen. Oft ist dieses Phänomen begleitet von einem Kribbeln oder Brennen der Kopfhaut. Auch die Ernährung wird teilweise als Auslöser für die Bildung von Geheimratsecken mit 20 genannt. Eine nährstoffarme Ernährung führt laut der Theorie einiger Experten auch auf dem Kopf zu einem Mangel und bewirkt schlussendlich einen starken Haarausfall bzw. Geheimratsecken.

Junger Mann mit gestylter Frisur.

Was hilft und was hilft nicht?

Ähnlich wie bei den möglichen Ursachen für die Bildung von Geheimratsecken im jungen Alter gehen auch bei den möglichen Methoden der Bekämpfung die Meinungen auseinander. So negieren einige Experten die Wirksamkeit von koffeinhaltigen Shampoos im Kampf gegen die Geheimratsecken mit 20. Andere wiederum berichten von tollen Ergebnissen durch derartige Shampoos, schwören auf den Einsatz von Nahrungsergänzungsmittel zur Versorgung der Follikel mit den nötigen Nährstoffen und damit zur Vermeidung der Geheimratsecken mit 20.

Der letzte Versuch: Transplantation

Wenn nichts mehr hilft, besteht immer noch die kostenintensive Methode der Haartransplantation. Die Neubepflanzung der Kopfhaut kostet mindestens 2000 Euro. Handelt es sich um besonders aufwändige Behandlungen, können auch schon mal Kosten von bis zu 8000 Euro entstehen. In der Umsetzung dauert eine solche Transplantation zwischen zwei bis vier Stunden. Bis eine neue Haarpracht zu sehen ist dauert es zwei bis drei Monate. Das wohl prominenteste Beispiel einer gelungenen Haartransplantation ist Jürgen Klopp, der ehemalige BVB-Trainer. Eine deutlich kostengünstigere Methode im Kampf gegen die Geheimratsecken mit 20 ist eine Typ-Veränderung in Sachen Styling. Je nachdem wie sichtbar die Geheimratsecken bereits sind, kann eine neue Frisur Wunder bewirken.