Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Mann kratzt sich am Kopf

Kopfhaut pflegen Juckende Kopfhaut behandeln – So klappt es richtig

Ständig dieses kribbelige Gefühl an den Haaransatz. Ständig der Drang, sich am Kopf zu kratzen. Eine juckende Kopfhaut ist kaum zu ertragen! Aber woher kommt sie? Und wie kann man das Jucken erfolgreich bekämpfen?

Juckende Kopfhaut: Einfach lästig!

Ob im Geschäftsmeeting, bei einer Präsentation vor wichtigen Kunden, beim zweisamen Abendessen oder unterwegs mit Freunden – Wer sich permanent am Kopf kratzt, wirkt nicht besonders souverän und attraktiv. Im Gegenteil. Juckende Kopfhaut führt dazu, dass Männer ungepflegt und unbeherrscht erscheinen. Dabei wissen die meisten von ihnen einfach nur nicht, wie man die juckende Kopfhaut richtig behandelt.

Mann trinkt Kaffee und liest Zeitung

Juckende Kopfhaut – Wieso, weshalb, warum?

Juckende Kopfhaut ist keine Diagnose, sondern nur ein Symptom. Sie kann unterschiedlichste Ursachen haben. Schon harmlose Einwirkungen wie trockene Luft können Juckreiz hervorrufen. Es können auch Allergien dafür verantwortlich sein, etwa gegen Inhaltsstoffe im Shampoo oder in Stylingprodukten. Faktoren wie Stress setzen die Kopfhaut starken Belastungen aus – auch das kann unangenehme Folgen haben.

Diese Maßnahmen helfen gegen eine juckende Kopfhaut

Um die Ursachen festzustellen und entsprechend zu reagieren, sollten Sie Schritt für Schritt vorgehen. Das bedeutet, nicht alle Maßnahmen gleichzeitig vornehmen. Probieren Sie einen Tipp aus. Wenn dieser nicht wirkt, machen Sie den nächsten Schritt.

Mann kratzt sich am Kopf
  • Juckende Kopfhaut durch Trockenheit: Waschen Sie Ihr Haar nur mit lauwarmem Wasser. Föhnen Sie nicht auf höchster Hitzestufe und lassen Sie Ihr Haar, wenn möglich, lufttrocknen. Vermeiden Sie trockene Heizungsluft, etwa durch das Aufstellen von mit Wasser befüllten Schalen.

  • Juckende Kopfhaut durch Stress: Reduzieren Sie Ihren Alltagsstress. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kopfhaut weniger extremen Veränderungen ausgesetzt ist. Tragen Sie in der Kälte eine Mütze. Benutzen Sie beim Duschen ein Shampoo mit Selenium, das die Kopfhaut beruhigt. Das beugt auch Schuppenbildung vor.

  • Juckende Kopfhaut durch Allergien: Allergien können ganz plötzlich auftreten. Wechseln Sie mal Ihr Waschmittel, das Sie für Ihre Bettwäsche oder Kopfbedeckungen verwenden.

  • Juckende Kopfhaut durch eine Krankheit: In seltenen Fällen können die Ursachen noch tiefer sitzen. Helfen all die oben genannten Maßnahmen nicht, sollten Sie eine dermatologische Praxis aufsuchen. Eine Hautärztin oder ein Hautarzt kann Ihnen bei Problemen wie Pilzbefall, Parasiten, Ekzemen und anderen Diagnosen gezielt helfen.

Machen Sie Schluss mit dem Juckreiz!

Sie haben genug von Ihrer juckenden Kopfhaut? Wehren Sie sich und bekämpfen Sie die Ursachen. Holen Sie sich Ihr gutes Gefühl zurück, damit Sie Ihr Styling wieder ohne Kompromisse genießen können.