Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Bereit zum Segeln, Männer?
©iStockphoto.com/alohaspirit

Bereit zum Segeln, Männer? Wie dein Segeltörn zu einem unbeschreiblichen Erlebnis wird

Segeln ist mehr als ein eleganter, maskuliner und intensiver Sport. Segeln ist Freiheit, Sehnsucht, Kampf gegen Naturgewalten. Nur vergessen viele, dass der nächste Supermarkt unerreichbar weit weg ist. Richtiges Packen ist also essenziell.

Was beim Segeln zu beachten ist

Die unendliche Weite des Meeres vor Augen, der salzige Geschmack in Deinem Mund, das sanfte Rauschen der Wellen in Deinen Ohren. Wenn Segeln zu Deinen Leidenschaften zählt, kennst Du das Gefühl von Fernweh und Freiheit. Erfahrene Segler wissen, was an Bord eines Boots gehört. Aber es gibt auch viele Einsteiger, die das Segeln erst vor kurzem für sich entdeckt haben. Oder Du gehörst zu denen, die ihren ersten Törn noch vor sich haben. Zu welcher Gruppe Du Dich auch zählst, es ist immer gut zu wissen, was Du auf jeden Fall beim Segeln in der Kajüte haben solltest.

Alles, was Du zum Segeln brauchst

Natürlich kommt es drauf an, ob Du in die Tropen oder vor Norwegen segelst. In heißen Gewässern sollten Dinge wie Badehose und leichte T-Shirts nicht fehlen. Für eher kalte Reiseziele sollten warme Kleidungsstücke eingepackt werden. Aber auf jeden Fall solltest Du Sonnenbrille, feste Schuhe mit heller, rutschfester Sohle, eine Kopfbedeckung, Handtuch und Waschmittel und Deine Gesichtspflege nicht vergessen.

Die allseits bekannte sonnengegerbte Haut entsteht durch die intensiven äußeren Einflüsse, etwa Salzwasser, Sonnenstrahlen und Wind. Neben Cremes mit UV-Schutz und das passende Feuchtigkeitsgel für Deinen Hauttyp solltest Du beim Segeln über Pflege mit Anti-Age-Effekt nachdenken. Denn lässt Du beim Segeln Wind und Wetter auf Deine Gesichtshaut wirken, ohne gegenzusteuern, können ganz schnell Falten und Hautirritationen entstehen. Denke auch an den Sonnenschutz mit passendem UV-Schutz, am besten wasserfest.

Segelschiffe auf dem Meer.

Zum Mitnehmen, bitte

Aber wo gehört Dein ganzes Gepäck hinein? Koffer und Trolleys gehören an den Flughafen, nicht in die Kajüte. Denn sie sind sperrig, nur unzureichend zu verstauen und nehmen Dir nur wertvollen Platz weg. Der klassische Seesack ist robust und bewährt, aber auch schwer und unhandlich. Also nur etwas für Romantiker, die sich für Seebären halten. Besser geeignet für Deine Zwecke sind moderne Packsäcke, die Seesäcke von heute: Synthetisches Material, extrem leicht, robust, wasserdicht und komfortabel. Auch vollgepackt ist er noch gut zu tragen und an Bord problemlos zu verstauen. So gerüstet bist Du jederzeit bereit für Dein nächstes Abenteuer beim Segeln.