Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Gepäck
istockphoto.com/Yuri_Arcurs

Das muss mit 7 Tipps fürs nachhaltige Reisen

Was bedeutet Nachhaltigkeit für Deinen nächsten Urlaub? Wir haben Tipps, diesen so umweltfreundlich zu gestalten, dass Du Dir in Zukunft kein schlechtes Gewissen macht, wenn es wieder auf Reisen geht.

Mann in Hängematte
istockphoto.com/AleksandarNakic

Was ist nachhaltiges Reisen?

Als Handlungsprinzip für die Gegenwart als auch die Zukunft hat sich Nachhaltigkeit in den letzten Jahren rasant entwickelt. Dabei geht es darum Lebensbedingungen zu schützen und dabei wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte zu berücksichtigen. Auch das nachhaltige Reisen bzw. Green oder Eco Travelling gehört in die Bewegung und ist ein wichtiger Schritt die Ressourcen zu schonen und die Welt ein Stück besser zu machen und schöner zu lassen. Als führende Reisenation sollten besonders die Deutschen beim sozialverträglichen und ökologischen Reisen Vorreiter sein.

Eine Fernreise – besonders eine Flugreise – ist durch den ihr zu verursachenden CO2 Ausstoß ökologisch gesehen durchaus problematisch. Um aber trotzdem Deine CO2 Bilanz so gering wie möglich zu halten, kannst du bereits beim Packen punkten, denn leichtes Gepäck vermindert den CO2 Ausstoß.

Es lohnt sich daher auch, nicht immer in die Ferne zu schweifen, sondern Reiseziele in Deutschland oder Europa genauer anzuschauen.

CO2 reduzieren

Gepäck
istockphoto.com/kiboka

7 Tipps, um nachhaltig zu reisen

Hier haben wir Tipps und Tricks, damit Du auf Deiner nächsten Reise auch nachhaltig unterwegs bist:

  1. Mit einer leichten und smart gepackten Tasche fängt es an: Nimm nur mit, was Du wirklich brauchst – für Ordnung und Übersicht helfen Packtaschen, die Deine Klamotten zudem platzsparend komprimieren.

  2. Und was soll alles in den Koffer? Hier gehen wir einen Schritt zurück: Nachhaltig produzierte Kleidung! Fast Fashion Mode entsteht oft nicht nur unter fragwürdigen Bedingungen, sondern enthält häufig auch Schadstoffe. Besser also gleich nachhaltig shoppen – die Produkte sind zudem auch länger haltbar. Mittlerweile gibt es viele ökologische Modelabels die nicht nur Verantwortung übernehmen, sondern auch – endlich! – schicke Klamotten entwerfen.

  3. Täglich ein frisches Handtuch ist ein schöner Luxus, aber in Sachen Nachhaltigkeit nicht zu empfehlen, denn die Wäschereien sind dadurch dauerbeschäftigt – und nicht überall gibt es ausgeklügelte Kläranlagen, sondern Abwasser landet mit allen Chemikalien im Meer oder im nächsten See. Du kannst Dein Handtuch im Hotel also ruhig mehrfach nutzen. Wenn Du Deine Unterkünfte schnell wechselst, ist ein schnelltrocknendes Handtuch aus Microfaser die Antwort: Es nimmt wenig Platz weg, spart Wasser und Chemikalien, weil Du auf ein normales Handtuch verzichten kannst.

  4. Besonders im Urlaub werden häufiger Einweg-Plastikverpackungen und –Tüten gekauft oder mitgenommen. Aber das geht auch umweltfreundlicher! Anstelle einer Plastikflasche punktest Du mit einer wiederverwendbaren Wasserflasche. Ein Wasserentkeimer sorgt in jedem Land in Sekundenschnelle für trinkbares Wasser und verringerst die Menge an schwer abbaubaren Kunststoffen.

  5. Ein schneller Klick und Du hast die Lage im Überblick: Statt dicke und schwere Büchern und Karten mitzuschleppen, solltest Du auf einen digitalen Reiseführer umsteigen, der Dir hilft Deinen Trip zu planen.

  6. Die wichtigsten Dokumente sollte man auch als Kopie bei sich haben – oder noch besser: Digital abgespeichert in einer Cloud. So gibt’s keinen Papiermüll und Du hast von überall im Notfall Zugriff.

  7. Und abschließend ein Tipp für die Rückreise: Augen auf beim Souvenirkauf! Was nicht ins Gepäck gehört sind Produkte, die aus seltenen Ressourcen oder bedrohten Tierarten gemacht wurden.

Bleib fair und sei lokal

In vielen Ländern ist der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle. Und auch wenn ein All-inclusiv-Angebot erstmal preiswert und praktisch aussieht, für die einheimische Bevölkerung ist diese Art der Reise nicht unbedingt gewinnbringend. Es hilft, wenn Du vor Ortlokales Essen und ortsansässige Tourguides unterstützt. Das hat zudem den Vorteil, dass besonders spannende Einblicke in die Kultur des Landes bekommst.

Nachhaltiges Reisen ist somit nicht anstrengend, sondern lässt Dich Deinen Urlaub bewusster genießen und eröffnet Dir neue Perspektiven. Wir wünsche Dir viel Vergnügen im nächsten Urlaub!

Strand