Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Shibuya-Einkaufsviertel in Tokio und Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand
istockphoto.com/visualspace & istockphoto.com/TommL

Fashion around the world Street Style Mailand vs. Tokio

Die besten Street Styles der großen Metropolen: Nach London und Los Angeles vergleichen wir die Street Styles aus Mailand und Tokio.

Deine Street Style Inspiration

Street Styles beherrschen gerade die Mode-Welt: Von klassisch über detailreich bis innovativ, wird auch für Männer eine Menge Inspiration geboten. Nach den Style-Metropolen London und Los Angeles lassen wir uns von Mailand und Tokio die besten Styles zeigen.

Mood-Image mit Schuhen, Parfum und Sonnenbrillen und gegenübergestellt ein Schuhmacher beim Nähen
istockphoto.com/poba & istockphoto.com/robertprzybysz

Mailand – Tradition und Moderne im Zusammenspiel

Wer an Mailand denkt, kommt ziemlich schnell auf Mode. Die Fashion Week in Mailand ist schließlich eine der bedeutendsten der Welt. Regelmäßig geben die dort gezeigten Styles die Trends für das neue Jahr vor. Die Mailänder Mode gilt als klassisch italienisch. Dennoch beherrscht sie die Balance zwischen Tradition und neuen Highlights. Aber was trägt der Mailänder Street Style zu dieser Bewegung bei?

Auch dort regieren die Klassiker: maßgeschneiderte Anzüge in gedeckten Farben und aus hochwertige Textilien aus dem Umland Norditaliens. Doch die Mailänder Männer haben noch mehr zu bieten. Gewagte Prints und Statement-Accessoires sind gerade der Hit. Hoch im Kurs stehen: Gemusterte Schals, Mützen, Hüte und Tücher, die jedem Look Individualität verleihen.

Edle Klassiker modern interpretiert

Für uns etwas ungewöhnlich aber in Mailand selbstverständlich ist die Herrenhandtasche. Sie orientiert sich optisch am Design von Clutches. Also eher schlicht und gradlinig. Die Schuhe bleiben traditionell: edel verarbeitete Lederschuhe werden gern mit Leinenanzügen und auffälligen Details kombiniert.

Insgesamt gilt: edle Klassiker werden von Kopf bis Fuß modern interpretiert und durch neue Schnitte, ausgefallene Accessoires, Stoffe und Prints individuell geprägt. Der Mailänder Mann traut sich etwas – ohne seine traditionelle Herkunft zu vergessen.

Blau/weiße Manschettenknöpfe und Krawatte
Punk-Rocker springt in die Luft
istockphoto.com/franckreporter

Tokio – Mut zum Urbanen

Die Stadt in Fernost fasziniert mit revolutionierenden Innovationstechnologien, ausgeflippten Designs und modischen Einflüssen aus aller Welt. Wer in Tokio auffallen will, muss sich besonders ins Zeug legen.

Tokio gilt als unkonventionelle Modestadt. Hier werden die Grenzen traditioneller Basics überwundern und immer wieder neue Designs, Kombinationen und Looks erfunden, die später in die ganze Welt drängen. Innovationen sind in allen Bereichen der Mode hoch gehandelt: Neue Stoffe, Materialien und Verarbeitungen stehen im Zentrum.

Nordamerikanische Schnitte in Fernost

Die Schnitte sind stark an das urbane Nordamerika angelehnt. Hoodies, College-Prints, Beanies, große Kopfhörer und Skateboards sind als Begleiter nicht mehr wegzudenken. Das Basecap wird mit puristischen Logos ein unersetzliches Element für den eigenen Style.

Bunte Sari
Japaner durchstreift die Straßen von Shibuya
istockphoto.com/Leonardo Patrizi

Bunter Mustermix

Aber auch Lederklassiker wie Handtaschen für Mann und Frau, große Gürtel und Lederjacken in allen Farben werden ins Outfit integriert. Moderne Bomberjacken schaffen den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Sie werden mit neuen Textilien, in alter Schneiderkunst akzentuiert und immer wieder neu erfunden. Ein hochwertiger Klassiker der Moderne.

Neben Bomberjacken sind auch lange Regenparka in allen Farben oder im neu aufgelegten Camouflage-Muster schwer angesagt. Ebenfalls neu aufgelegt werden auch typisch asiatische Designs. Drachen, Tiger und Blumen finden sich auf fast allen Stoffen wieder.

Extra Tipp: Wer farblich in Tokio mithalten will, der kommt aktuell nicht um eine Kombination aus grün und grau umhin. Meist werden grüne Jacken mit grauem Shirt und Hose kombiniert.

Langweilige, neutrale Basics werden also in Tokio vergeblich gesucht: Bunt, viele Lagen und ein wilder Mustermix aus kariert und gestreift finden zeitgleich statt. Ob oversized oder skinny, hier wird jeder fündig.

Individualität ist die höchste Prämisse in Tokio und jeder trägt, was ihm gefällt –und was bei allen anderen auffällt.

Was in Berlin und Buenos Aires auffällt zeigen wir euch nächste Woche. Kleiner Hinweiß: Der Cowboyhut hat sein verdientes Comeback.

Hydra Sensitive
9 Produkte