Newsletter bestellen und Vorteile sichern!

Bartfrisuren Der Schnäuzer: Ein Mann, ein Bart

Mann mit Schnauzer

Schnäuzer, Schnurrbart oder Moustache – Männer haben den Klassiker unter den Bartfrisuren wiederentdeckt. Doch nicht nur sein Retro-Charme macht den Oberlippenbart populär: Kein anderer Bartstyle bringt souveräne Männlichkeit so selbstverständlich auf den Punkt.

Schnäuzer aus Pappe auf Stöcken
©shutterstock.com/Dima Sobko

Jeder Schnäuzer braucht Aufmerksamkeit

Wer Schnäuzer trägt, ist gerne Mann – mit Haut und Haaren. Er weiß, was er will und ist bereit, einiges dafür zu tun. Zum Beispiel täglich die Initiative zu ergreifen, seinen Bart sorgfältig zu pflegen. Der Schnauzbart verzeiht keine Nachlässigkeit in Sachen Bartstyling. Wenn Sie es zu einem ansehnlichen Schnäuzer gebracht haben, heißt es: Dranbleiben, Gentlemen!

Welcher Schnäuzer passt zu Ihnen?

Der Schnauzbart zierte Staatsmänner, Wissenschaftler und Hollywood-Verführer. Sie denken, der Schnäuzer ist nicht ganz Ihr Stil? Nicht ganz Ihr Stil?! Lassen Sie sich überraschen, wie variationsreich der Schnäuzer sein kann: Je definierter, desto stilvoller ist er. Ein kurzer, schmaler Schnurrbart wirkt modern und elegant und passt gut zu länglichen Gesichtsformen. Bei kompakten Gesichtern bietet sich die Kombination aus Schnäuzer und Kinnbart, der sogenannte Henriquatre, an. Riesen-Schnäuzer wie der buschige Walrossbart haben eine ironische Ausstrahlung und verlangen nach einem echten Charakterkopf. Mit längeren Enden – gezwirbelt, geringelt oder gekräuselt – wird der Schnäuzer zum wahren Kunstwerk. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Illustration Albert Einstein

Der Weg zum Bilderbuch-Schnäuzer:

Wenn die Idee zum Projekt „Schnauzbart“ steht, geht’s an die Ausführung

Rasur: In drei Schritten zum Schnäuzer

  • Trimmen Sie alle Barthaare auf eine Länge von 3–5 mm.
  • Lassen Sie beim Rasieren einen Streifen zwischen Nase und Oberlippe in gewünschter Breite stehen. Ziehen Sie klare Kanten am Rand – schon zeigt sich der Schnäuzer.
  • Geben Sie dem Schnauzbart drei bis vier Wochen Zeit zu wachsen und trimmen Sie herausstehende Haare. Die übrigen Gesichtspartien gründlich rasieren. Fertig!
Mann mit Schnäuzer lacht
©shutterstock.com/Eugenio Marongiu

To-Do-Liste für Ihre Bartpflege

  • Täglich waschen: Erledigen Sie die Bartwäsche einfach unter der Dusche. Unser Tipp: Probieren Sie ein Reinigungsgel mit speziellem Bart- und Hautpflegesystem als optimale Pflegeroutine für Ihren Schnäuzer.
  • Sorgfältig trimmen: Spätestens wenn der Bart die Oberlippe touchiert, ist stutzen angesagt. Der Schwung der Oberlippe gibt Ihnen die Form vor. Unser Tipp: Die Barthaare unbedingt trocken schneiden, damit die Länge nachher stimmt.
  • Geschmeidig bleiben: Ein kratziger Schnäuzer geht gar nicht. Verwenden Sie daher ein Feuchtigkeitsfluid oder Bartöl, das den Bart und die darunterliegende Haut pflegt.

Top-Tools für Schnäuzerträger

Für einen ansehnlichen Schnäuzer brauchen Sie das richtige Handwerkszeug. Ein Blick in die Tool-Box:

  • Bartschere um widerspenstige Haare exakt zu kürzen
  • Bartkamm mit feinen Zinken: um den Schnäuzer nach dem Waschen zu glätten
  • Schnäuzerbürste um Prachtexemplare wie den Walrossbart in Form zu bringen
  • Bartwichse um Ihren Schnäuzer kreativ zu stylen  

Ein Oberlippenbart, der perfekt zum Gesicht und zum Style eines Mannes passt, wird oft zum langjährigen Begleiter. Haben auch Sie Ihr Markenzeichen gefunden? Wenn nicht, haben wir auf unserer Website weitere Inspirationen für Sie.