Newsletter bestellen und Vorteile sichern!

Rasurtipps Tipps für Männer: Anleitung zum Beine rasieren

Rasierschaum

Beine rasieren ist was für Frauen? Stimmt irgendwo. Aber auch immer mehr Männer rasieren sich die Beine. Manche um beim Triathlon schneller zu sein. Andere aus gesundheitlichen Gründen. Und wieder andere, weil sie rasierte Beine ästhetischer finden.

Beine rasieren: ja oder nein?

Für Sie gehören Haare zum Männer-Bein? Können wir verstehen. Auch wir können uns aalglatte Schenkel nur schwer vorstellen. Aber manchmal machen rasierte Beine auch Sinn. Es ist beispielsweise erwiesen, dass rasierte Schwimmer eine höhere Leistung erzielen als behaarte Schwimmer. Ein ähnliches Phänomen ist beim Radfahren zu beobachten. Gehören Sie also zu dem sportlichen Teil der männlichen Nation, sollten Sie sich zumindest mal Gedanken machen, ob eine Haarentfernung an den Beinen nicht vielleicht doch Sinn macht. Neben der besseren Leistung haben glatte Beine ein paar ganz praktische Vorteile:

  • Massagen mit behaarten Männerbeinen machen nur so semi viel Spaß und Sinn.

  • Verletzungen können leichter gesäubert und gepflegt werden.

  • Pflegelotionen ziehen deutlich besser ein. Wer mag es schon, wenn die Body Lotion, wenn man sie denn benutzt, an den Beinhaaren klebt?

Methoden zur Haarentfernung am Bein

Wenn Sie an Haarentfernung auf dem Körper denken, kommen Ihnen Horrorszenarien in den Kopf? Wie schreiende Frauen, masochistisch veranlagt, ihre Haare mittels Wachsstreifen entfernen lassen. Aber keine Sorge: Beine rasieren geht auch anders!

  • Nassrasur! Die dürfte Ihnen ja bekannt sein. Nur dass Sie dieses Mal nicht Ihr Gesicht sondern Ihre Waden von ungewünschten Haaren befreien. Rasurbrand findet nach dem Beine rasieren in der Regel nicht statt. Nachteil: Haare wachsen sehr schnell nach.

  • Haarentfernungscreme! Hört sich komisch an, ist aber so. Eine Creme sorgt dafür, dass die Haare auf den Beinen nach wenigen Minuten den Rückzug antreten. Pluspunkt: Diese Methode ist null schmerzhaft! Die Haarentfernungscreme ist sicherlich praktisch, um sich die Beine zu rasieren, aber die Creme ist auch eine kleine Chemiekeule.

  • Epilierer! Sie stehen auf Schmerzen? Dann sind Sie hier genau richtig. Man(n) zupft sich praktisch die Haare aus. Positiv: Es dauert relativ lange bis neue Haare sprießen, da die Haarwurzel mit rausgezogen wird.

  • Wachsstreifen! Ja, es hört sich schlimm an, aber Mann ist Mann und wird auch das überleben. Solange Sie dabei nicht, wie Mel Gibson in „Was Frauen wollen“, plötzlich die Gedanken aller Frauen hören, ist alles gut. Und außerdem: langfristiger Kahlschlag inklusive!

Seine Beine zu rasieren scheint auf den ersten Blick wie eine Entscheidung fürs Leben. Dabei können wir beruhigen: Haben Sie sich, im Nachhinein betrachtet falsch entschieden, wachsen die Haare an den Beinen schnell nach.