Newsletter bestellen und Vorteile sichern!
Mann steht im Bad, in der einen Hand hat er eine klassische Seife, in der anderen ein Duschgel

Unter der Dusche Duschbad: Warum klassische Seife einpacken kann

Seife gegen Duschgel. Dieses Duell in der Dusche existiert schon lange. Erfahren Sie, warum ein modernes Duschbad einfach besser pflegt als Seife und weshalb Sie niemals Shampoo als Ersatz für Duschgel verwenden sollten.

Duschbad, Duschgel, Shampoo, Seife – das müssen Sie wissen

Kurze Begriffskunde: Was ist ein Duschbad? Einfache Antwort: Das Gleiche wie Duschgel. Ob Sie Duschgel oder Duschbad sagen, bleibt Ihnen überlassen. Viel wichtiger ist der Unterschied zum Shampoo. Denn das Shampoo ist Experte für die Haarwäsche. Ein Duschgel dagegen spielt seine Vorteile am restlichen Körper aus. Und dort beginnt das Duell zwischen einem klassischen Stück Seife und dem modernen Duschgel.

Mann unter der Dusche schäumt sich die Haare ein
Illustration Hautschichten

Seife vs. Duschbad: Das Duell im Detail

Die beiden Kontrahenten Duschgel und Seife duellieren sich in den Disziplinen Anwendung, Wirkstoffe und Pflege-Power. Seife kommt im Stück, das Duschbad in einer wiederverschließbaren Flasche. Die Dosierung des Gels ist viel einfacher als bei einem Stück Seife. Ihre Haut hat einen natürlichen Schutzmantel, der das Eindringen von Schmutz und Bakterien verhindern soll. Er besteht unter anderem aus Fett und Feuchtigkeit. Aber: Jeder Duschgang greift diesen Hautschutz an. Es gibt sowohl schonende Duschbäder als auch Seifen. Rückfettende Stoffe und optimale Feuchtigkeit helfen Ihrer Haut direkt wieder, diesen Schutzmantel aufzubauen.

In Sachen Verwendung haben Sie bei einem Duschbad fast grenzenlose Auswahl: Ein Duschgel für nach dem Training, Duschgel für trockene Haut oder auch ein Duschgel für empfindliche Haut – Ihre Entscheidung. Ob Sie den Frische-Kick lieben oder mit einem belebenden Kombi-Produkt am besten fahren, liegt ganz bei Ihnen. Solange Sie nicht den folgenden Fehler begehen, kann Ihr Körper von jedem Duschbad profitieren.

Absolutes No-Go: Shampoo statt Duschbad

Shampoo gehört ausschließlich auf den Kopf. Denn: Ein Shampoo ist spezialisiert auf Haare und kann der restlichen Haut schaden. Ganz oben auf der No-Go-Liste stehen Spezial-Shampoos gegen Schuppen oder fettige Haare. Als Duschgel sind diese Produkte ungeeignet. Greifen Sie lieber zu praktischen Kombi-Produkten, wie beispielsweise einem 2in1 Duschgel, das Haarshampoo und Duschbad vereint und sich daher sowohl für Ihre Haare als auch für Ihren Körper eignet. Es gibt Kombi-Produkte, die sogar noch mehr können: 5in1 Duschbäder. Diese reinigen nicht nur Haare und Körper, sondern auch Ihr Gesicht und spenden Ihrer Haut zugleich Feuchtigkeit. Abgerundet wird das 5in1 Pflegeprogramm dadurch, dass eine Grundlage für eine schonende Rasur geschaffen wird. Ideal für unterwegs, um niemals auf die perfekte Körperpflegeroutine verzichten zu müssen.

Mann unter der Dusche schäumt sich den Oberkörper ein

Duschbad: Pflegen ohne austrocknen

Alles noch einmal auf den Punkt gebracht: Ein Duschbad reinigt schonend optimal. Als Grooming-Werkzeug für unterwegs oder wenn es schnell gehen muss, eignen sich Kombi-Produkte. Denn durch die perfekt abgestimmten Komponenten geben Sie Ihrer Haut mit einem Kombi-Duschgel genau das, was sie braucht.